13.10.2017

Die Zukunft sind wir!

Das war keine alltägliche Moderation und das war kein alltäglicher Abend. Vor einiger Zeit stand ein Aufruf im Internet. Überschrift: "Die Zukunft sind wir!". Darunter zehn Thesen zur Gestaltung der Zukunft. Von Klimaschutz über nachhaltige Mobilität bis hin zur Gestaltung des demographischen Wandels und der Notwendigkeit eines starken Europas. In der Villa Media in Wuppertal fand jetzt das erste Dialogforum dazu statt. Aus dem Aufruf wird eine Initiative. Und ich war als Moderator mit dabei.

Die Welt ändert sich. Und sie ändert ich mit rasender Geschwindigkeit. Das stellt nicht nur die Politik, das stellt uns alle vor immer größere Herausforderungen. Und diese Herausforderungen kann Politik nicht allein lösen. Dazu braucht es kreative Ideen von uns allen. Eben deswegen heißt es "Die Zukunft sind wir". 

Am Anfang habe ich mit zwei Experten diskutiert. Dem Initiator Jörg Heynkes, der als erfolgreicher Zukunftsunternehmer auch stellvertretender Präsident der bergischen IHK Wuppertal-Solingen Remscheid ist. Und mit Prof. Uwe Schneidewind, dem Präsidenten des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie.

Anschließend wurden an zehn Thementischen Ideen für eine andere Gestaltung der Zukunft gesammelt. Es herrschte Einigkeit darüber, dass wir alle gemeinsam diese Zukunft gestalten müssen, dass wir uns einmischen und beteiligen müssen, dass jeder von uns einen Beitrag leisten muss. Und deswegen war dieser Abend nur ein Auftakt. Wir sind alle gespannt, wie es weitergehen wird.