14.09.2017

Immobilienkonferenz Ruhr

Immer wieder spannend. Der Immobilienkongress Ruhr in Herne. In diesem Jahr mit 450 Teilnehmern. Das war ein neuer Rekord. Und ich habe wieder die Moderation übernommen.

Ein paar Wochen vor der großen Immobilienmesse Expo Real in München trifft sich die Szene in Herne. Denn auch im Ruhrgebiet wird das Immobiliengeschäft immer wichtiger. Galt früher, dass die Projekte das Geld gesucht haben, so gilt in zinslosen Zeiten genau das Gegenteil: Geld sucht nach Projekten. Auch im Revier.

 

Auf dem Kongress wurde über den Zustand des Ruhrgebiets diskutiert, über Wohn- und Unternehmensimmobilien, über die Bedeutung der Digitalisierung im Bauprozess und über die nicht immer beliebten Designer-Outlets.

Wichtig aber auch: Die Vernetzung in den Pausen dazwischen. Experten kamen miteinander ins Gespräch, Ideen wurden ausgetauscht, Pläne geschmiedet. Die Immobilienkonferenz Ruhr wird immer mehr zu einem großen Branchentreff. Und ich freue mich Jahr für Jahr, diesen Prozess als Moderator begleiten zu dürfen.