Menu

Kürze braucht Zeit

Pressemitteilungen sollten so kurz wie möglich sein. Das ist wichtig. Besinnungsaufsätze finden in der Regel nicht den Weg in die Medien. Aber Vorsicht: Leicht kommt es zu dem Fehlschluss, wenn denn die Pressemitteilung so kurz wie möglich sein soll, dann sei die auch in kürzester Zeit geschrieben.

Tatsächlich ist es so: Es ist viel einfacher, einen langen Text zu schreiben als einen kurzen. Ja es ist sogar so, dass ein langer Text schneller geschrieben ist als ein kurzer. Denn in den langen Text schreibt man einfach alles rein, was einem einfällt. Es muss nicht ausgewählt werden, es muss nicht gewichtet werden. Im Grunde genommen muss nicht einmal groß nachgedacht werden.

Ausgerechnet der kurze, knappe Text, die effektive Mitteilung genau auf den Punkt aber erfordert all das: Auswahl, Gewichtung, Struktur. Was will ich sagen? Wie will ich es sagen? Was ist wirklich wichtig und was ist dann im Zweifelsfall doch eher Nebensache?

All das müssen Sie überlegen, wenn Sie eine Pressemitteilung verfassen wollen. Und genau dazu sollten Sie sich dann aber auch die Zeit nehmen. Nur so können Sie einen Text verfassen, der Aussichten hat, in den Medien nicht unterzugehen.

Also: Kürze braucht Zeit. Und falls Sie das tröstet: Natürlich schreibt ein Journalist in der Regel schneller als Sie. Aber auch der feilt an den kurzen Texten länger als an den langen.

Mehr über...
Tipps, Pressemitteilung,

powered by webEdition CMS