Kommunikation in der Öffentlichkeit - Mein Notizbuch

Tagtäglich stehen Menschen, Unternehmen, Organisationen in der Öffentlichkeit. Und dabei sehen sie gut aus. Und dabei sehen sie schlecht aus.

Dafür gibt es Gründe. Gründe, die man analysieren kann. Und Gründe, aus denen man lernen kann. In meinem Notizbuch finden Sie regelmäßig Beobachtungen und Anmerkungen dazu.

 

Die Deutsch-Behörde gegen Behörden-Deutsch

Heute in der Süddeutschen: In Speyer gibt es das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung. Das macht eine Menge. Aber es macht eine Sache, die richtig spannend ist.

weiterlesen

Spitzenkräfte und Spitzenredner

Hab gestern einen internationalen Architektur-Kongress in Essen moderiert. Im Saal 1.000 Architekten, Ingenieure, Experten. Auf der Bühne ein paar echte Stars der Szene.

weiterlesen

Durch dick und dünn

Ganz heikle Geschichte. Die Menschen werden im Schnitt immer dicker. Und das schafft immer mehr Probleme. Übrigens auch Kommunikationsprobleme.

weiterlesen

Ein Wunder ist geschehen

Doch tatsächlich, es ist ein Wunder geschehen. Anton Schlecker kann sprechen. Und daran gab es in der Vergangenheit begründete Zweifel.

weiterlesen

Nichts ist unmöglich

Ein Konzern braucht einen Slogan. Der muss eingängig sein. Der muss originell sein. Der muss langlebig sein. Der Toyota-Slogan „Nichts ist unmöglich“ ist so einer. Und jetzt rächt er sich.

weiterlesen

Seite 1 von 23 | Einträge: 1 bis 5 von 114