Menu
19.11.2018

Eigentor

Bei PR geht es immer auch darum, Erwartungshaltungen zu wecken. Da gibt es viele Tricks. Es kann aber auch furchtbar daneben gehen. Dann nämlich, wenn man die Erwartungen, die man mit allen Tricks geweckt hat, am Ende nicht erfüllt. Das ist gerade Bayern München passiert. Der Verein hat ein PR-Eigentor der Extraklasse geschossen.

Einen spektakulären Neuzugang hatte der Verein angekündigt. Auf seiner Facebook-Seite sollte es dazu eine exklusive Pressekonferenz geben. Fans und Journalisten rätselten, um welchen Star es sich wohl handeln würde. Am Ende war der Star und spektakuläre Neuzugang aber kein Spieler, es war eine popelige App fürs Internet.


„Fuck you, Bayern!“ war da noch eine der freundlicheren Reaktionen enttäuschter Fans. Ein anderer formulierte es so: „Neuer Bayern-Spieler bekommt die Rückennummer 500 und heißt Error. Internal Server Error.“


Und in der Tat war diese Aktion des Vereins ein ziemlicher Irrtum. Richtig ist es genau umgekehrt. Eine Erwartungshaltung nicht enttäuschen, sondern sie nach Möglichkeit noch übertreffen.


Mehr über...
Notizbuch,