Menu
19.11.2018

Perfekt

Wir leben in einer Welt der Werbung, der Öffentlichkeitsarbeit, der Information, der Kampagnen. Wir tun das so sehr, dass man schon sehr originell sein muss, um mit seiner Botschaft aufzufallen. Der Caritas gelingt das mit ihrer aktuellen Kampagne vorbildlich. „Kein Mensch ist perfekt“ heißt die. Und sie wirklich perfekt.

Sie ist deswegen perfekt, weil sie überrascht, weil sie mit Klischees spielt, weil sie uns Betrachter beim betrachten unserer eigenen Vorurteile erwischt. Und das immer wieder. 


Da sehen wir zum Beispiel einen Blinden mit dunkler Brille und mit Blindenstock. Und was sagt uns der Mann im Text zum Foto zu seinem harten Schicksal? Das hier: „Ich mag keine Volksmusik.“ Ein anderer Mann sitzt im Rollstuhl. Er ist kleinwüchsig. Offenbar leidet er an der Glasknochenkrankheit. Und das sagt er: „Ich hasse meine große Nase.“ Eine andere Rollstuhlfahrerin teilt uns mit: „Ich hätte lieber blonde Haare.“


Und gerade deswegen schauen wir hin. Und gerade deswegen denken wir nach. Und gerade deswegen ist diese Kampagne so toll gemacht.


Mehr über...
Notizbuch,