Menu
19.11.2018

Kleinigkeiten

Sie können gar nicht vorsichtig genug sein, wenn Sie Ihre Botschaft in der Öffentlichkeit vermitteln wollen. Und manchmal sind es Kleinigkeiten, die eine große Wirkung erzielen können. Hab ich erst gestern wieder bei einer Pressekonferenz erlebt.

Eingeladen hatten die christlichen Kirchen in Deutschland, die eine Broschüre zur Patientenvorsorge vorgestellt haben. Ein wichtiges Thema. Es geht darum, wie ich für den Fall einer schweren Krankheit, für den drohenden Tod vorsorgen kann. Welche Regelungen sollte ich treffen? Wen sollte ich mit der Wahrnehmung meiner Interessen betrauen? Was sollte ich medizinisch zulassen und was sollte ich ausschließen, damit ich mich nicht über Gebühr quäle, wenn es keine Hoffnung mehr gibt?

Ein wichtiges Thema. Entsprechend groß war das Interesse bei den Journalisten und entsprechend groß war der Andrang. So groß, dass irgendwann ein Fotograf an einen Schalter kam, durch den hinter den Vertretern der Kirchen eine Leinwand herunter gelassen wurde.

Das wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn diese Leinwand nicht einen dicken schwarzen Rand gehabt hätte. Einen Rand wie eine Todesanzeige. Und plötzlich wurden die Teilnehmer der Pressekonferenz optisch von diesem Rand einer Todesanzeige eingerahmt. Ein tolles Fotomotiv. Hatten die Fotografen auch viel Spaß dran.

Aber das hat natürlich auch dazu geführt, dass das Foto plötzlich wichtiger wurde als die inhaltliche Botschaft. Und genau das darf eben nicht passieren. Und deswegen müssen Sie in solchen Momenten eben immer auch auf die Kleinigkeiten achten, damit die am Ende nicht eine viel zu große Wirkung haben.

Mehr über...
Notizbuch,