Menu

Gaaaanz ruhig

Gerade habe ich einen parlamentarischen Abend in Berlin moderiert. Ich rede gerne mit Politikern. Die sind wenigstens nicht auf den Mund gefallen. Die diskutieren munter miteinander. Da wird es gerne mal kontrovers. Das hat häufig nicht nur Informations-wert, das hat oft auch Unterhaltungswert. Natürlich arbeiten die mit allen Tricks. Heikel wird das nur dann, wenn sie mit Tricks gegen den Moderator arbeiten wollen.

Es ging um Rohstoffe und es ging ums Bauen. Ich habe einen in der Runde gefragt, ob wir neben den vielen Luxuswohnungen, die derzeit gebaut werden, nicht auch dringend wieder sozialen Wohnungsbau bräuchten. Darauf sagte er das hier: „Ich hab ja bei einem Medienseminar gelernt, dass man dem Moderator nie widersprechen soll. Ich mache es aber einfach trotzdem.“

Und dann erzählte er davon, dass die Kosten das wahre Bauproblem seien und es an sozialen Wohnungsbau doch gar nicht mangele. Natürlich habe ich diese Position eher für falsch gehalten. Und natürlich hat es mich gejuckt, mich mit dem Mann wacker zu streiten. 

Habe ich aber nicht getan. Denn in meinen Moderationsseminaren bringe ich den Teilnehmern immer bei, dass ein Moderator sich niemals auf eine inhaltliche Debatte mit Gesprächspartnern einlassen sollte. Das untergräbt nämlich seine Autorität. Deshalb sollte er das tunlichst lassen. Und im Gegensatz zu dem Politiker halte ich mich an die Tipps aus Seminaren. Fand er, glaube ich, an der Stelle eher schade.

Aber ernsthaft: Es ist wirklich nicht die Aufgabe eines Moderators, inhaltlich zu debattieren. Dann kann er nämlich kein neutraler Mittler mehr sein. Und das schadet seiner Aufgabe. Und es schadet der Diskussion.

Kleiner Zusatztipp am Rande: Wenn es Sie partout juckt, dann sagen Sie jedenfalls nicht: „Aber das sehe ich wirklich ganz anders!“. Sagen Sie lieber: „Es gibt ja auch Leute, die das ganz anders sehen. Nämlich so: ...“ Dann haben Sie Ihre Meinung gesagt, ohne Ihre Meinung gesagt zu haben. Die Folge: Sie sind fein raus. Und keiner kann Ihnen etwas vorwerfen.

 

Mehr über...
Moderation Kommunikation,

powered by webEdition CMS