Menu
19.11.2018

Ein Wunder ist geschehen

Doch tatsächlich, es ist ein Wunder geschehen. Anton Schlecker kann sprechen. Und daran gab es in der Vergangenheit begründete Zweifel.

Anton Schlecker ist der Mann, der die Republik mit Drogeriemärkten von unvorstellbarem Luxus überzogen hat, voller Regale mit Sperrmüll-Charme, Miniaturkassen und Miniaturgehältern für Mitarbeiterinnen, denen früher gerne auch mal ein Telefon verweigert wurde.

Das alles ist heftig kritisiert worden. Und das alles hat Anton Schlecker nie sonderlich geschert. Da konnte in den Medien noch so kritisch geredet werden und in der Öffentlichkeit noch so kopfschüttelnd diskutiert, er hat den Mund gehalten und jedwede Auskunft verweigert. Auch eine Form von Öffentlichkeitsarbeit. Und solange der Laden brummte, hatte sie aus Sicht des Chefs womöglich so etwas wie eine Berechtigung. Schließlich halten es die Aldi-Brüder und der Lidl-Besitzer nicht anders.

Aber jetzt rutscht Schlecker immer tiefer in die Krise. Den Kunden ist aufgefallen, dass es bei der Konkurrenz nicht nur schöner, sondern häufig auch billiger ist. Und was macht der große Schweiger Schlecker? Er kriegt plötzlich die Zähne auseinander. In einem Interview mit dem Manager-Magazin.

Und was sagt der Mann, der bisher keinem Ärger aus dem Weg gegangen ist? Er sagt: „Wir wollen keinen Ärger.“

Sollte da etwa gerade jemand im Schnellkurs lernen, dass man die Medien eben doch nicht auf Dauer ignorieren kann?

Mehr über...
Notizbuch,