Wie rede ich verständlich?

Ein Interview hat immer etwas Offizielles. Und entsprechend reden die Interviewten. Nämlich häufig sehr kompliziert, weil sie sich in alle Richtungen absichern wollen. Zumal es Reaktionen auf ein Interview ja in der Regel nur von Kollegen gibt. Und die sind Experten. Ein Interview aber ist für die Allgemeinheit. Wie aber kriege ich das hin, für die zu reden?

Es gibt einen ganz einfachen Trick: Gehen Sie in die Kneipe. Nein, Sie sollen sich keinen Mut antrinken. Sie sollen auch nicht persönlich in die Kneipe gehen. Sie sollen es gedanklich tun.

Dort sitzen Sie mit ein paar Freunden. Allesamt keine Arbeitskollegen. Allesamt nicht wirklich mit Ihrem Fachgebiet vertraut. Aber interessiert an Ihrer Arbeit. Die stellen Ihnen Fragen dazu. Und Sie geben Antworten.

In einer solchen Situation redet niemand von uns abgehoben. Keiner versucht, sämtliche Verästelungen eines Problems zu erläutern. Vielmehr versuchen wir, möglichst spannend, möglichst interessant, möglichst verständlich zu reden. Eben nicht für ein Fachpublikum, sondern für die Allgemeinheit. Eben jene Allgemeinheit, die in der Regel auch einem tatsächlichen Interview im Radio oder im Fernsehen zuhört. Und für die müssen Sie sprechen und nicht für Ihre Kollegen.

Spielen Sie die Situation mal in Gedanken durch. Und Sie werden feststellen, dass Sie plötzlich ganz anders reden. Nämlich so, wie es in den Medien sein muss.

Mehr über...
Tipps, Interviews,