Welche Formen von Presseveranstaltungen gibt es?

Nicht immer ist eine Pressemitteilung ausreichend. Häufig sind die Informationen umfangreicher, die Personen zahlreicher, die Sie den Journalisten vorstellen wollen. Dafür brauchen Sie mehr Zeit. Und dafür brauchen Sie eine besondere Situation. Deswegen sollten Sie die Journalisten einladen. Zu Presseveranstaltungen. Aber welche unterschiedlichen Varianten gibt es und wann ist welche ratsam?

Im Kern gibt es drei unterschiedliche Formen der Presseveranstaltung.

Die Pressekonferenz –

Der Pressetermin –

Die Veranstaltung –

Immer wieder werden Sie auch in größerem Rahmen eine Veranstaltung durchführen. Mit Gästen. Mit Kollegen. Mit interessierten und engagierten Menschen. Nein, das sind in der Regel keine Veranstaltungen, die speziell für Journalisten ausgerichtet werden. Aber es sind eben trotzdem Veranstaltungen, zu denen Sie immer auch Journalisten hinzuladen können und sollen.
Fast immer interessieren die Journalisten mehr als bloße Fakten. Und fast immer sind sie auf der Suche nach einem Bild (selbst die vom Radio, die schließlich gelernt haben, ein Bild in Worte zu kleiden). Deswegen ist der sogenannte Pressetermin in vielen Fällen ratsamer als die reine Pressekonferenz. Hier laden Sie nicht in einen beliebigen Raum, sondern Sie laden an einen bestimmten Ort. An eine Produktionsstätte. Vor eine besonders außergewöhnliche Maschine. In ein neugestaltetes Gebäude. Zu Menschen, für die Sie sich engagieren. Dort können Sie nicht nur Fakten vermitteln, sondern auch Bilder und Emotionen.
Sie dient in erster Linie der Vermittlung von Fakten. Einige Vertreter Ihrer Organisation wollen sich und Ihre Anliegen den Journalisten vorstellen. Dazu laden Sie die Journalisten ein, bitte Sie in einen Raum, in dem Sie sich Ihnen gegenübersetzen, ein paar Informationen präsentieren und für Fragen zur Verfügung stehen.