Was muss ich bei meinen Gesten beachten?

Das, was Sie bei einem Fernseh-Interview sagen, sollte auch wirklich Hand und Fuß haben. Allerdings sollten Sie es nicht mit Hand und Fuß sagen. Gut, Fuß ist nicht das Problem. Aber die Hände, die sind immer wieder eins.

Wir alle setzen beim Reden den ganzen Körper ein. Die einen mehr, die anderen weniger. Das ist ganz natürlich. Das kann aber im Fernsehen leider ganz und gar unnatürlich aussehen. Und kann es kann sehr von dem ablenken, was Sie sagen wollen.

Die Fernsehkamera sieht Sie. Aber Sie sehen nicht, was die Fernsehkamera sieht. Das heißt im Klartext: Sie wissen nie, welchen Bildausschnitt der Kameramann gerade wählt. In den seltensten Fällen wird der sie in voller Größe und Schönheit zeigen. Eher schon vom Gürtel an aufwärts. Häufig nur als Brustbild. Gerne auch nur den Kopf und den Hals. Und wenn dann von links oder rechts plötzlich Patschehändchen ins Bild fliegen, dann hat das zwar einen hohen Unterhaltungswert, aber nicht unbedingt auch einen hohen Informationswert.

Schauen Sie sich bei RTL mal den Koch und Restaurantberater Christian Rach an. Ein wahrer Hampelmann. Manchmal denkt man, der hat drei Hände. Inzwischen gibt es in der Pro7-Sendung Switch bereits Hampel-Parodien.

Achten Sie darauf, Ihre Hände möglichst ruhig zu halten. Nein, nicht in die Tasche stecken. Das sieht dann doch zu lässig aus, wenn es im Bild zu sehen ist. Halten Sie sie ruhig am Körper. Verschränken Sie die zur Not wie beim „Vater unser".

Aber machen Sie auch nicht den umgekehrten Fehler und ziehen jetzt den Schluss, dass Sie vor einer Fernsehkamera die Beweglichkeit einer Schaufensterpuppe haben sollten. Das ist vollständig unnatürlich. Und auch das lenkt von Ihrer Aussage ab.

Unterstreichen Sie Ihre Stellungnahmen mit einem freundlichen Lächeln, signalisieren Sie mit einem leichten Kopfnicken, dass Sie die Frage verstanden haben, zeigen Sie durch leichtes Kopfschütteln, dass Sie mit einer Aussage nicht einverstanden sind.

Bewegen Sie sich – aber hampeln Sie nicht rum.

Mehr über...
Tipps, Interviews, Gesten,