Nie das Mikrofon aus der Hand geben

Bei jeder größeren Veranstaltung (und das gilt im Grunde ab 30 Teilnehmern) brauchen Sie für die Moderation ein Mikrofon. Und das sollten Sie nie aus der Hand geben, denn sonst geben Sie nicht nur das Mikrofon aus der Hand, sondern gleich die ganze Veranstaltung.

Bei kaum einer Podiumsrunde gibt es für jeden Teilnehmer ein eigenes Mikrofon. Deswegen ist die Versuchung für den Moderator groß, eine Frage zu stellen und dann sein Mikrofon weiterzugeben.

Das aber macht es nahezu unmöglich, einen Gesprächspartner zu unterbrechen, wenn der zu einer Endlos-Erklärung ansetzt. Der hat das Mikrofon. Der hat dann auch die Kontrolle. Sie schauen zu. Und Sie hören zu. Bis der irgendwann das Mikro endlich wieder rausrückt.

Ein Moderator muss immer über ein eigenes Mikrofon verfügen. Das gilt erst recht, wenn er damit in den Saal geht und Fragen aus dem Publikum ermöglicht. Da steht immer jemand auf, der zunächst versucht, Ihnen das Mikrofon aus der Hand zu nehmen. Übrigens gerne auch unter erheblichem Körpereinsatz.

Verhindern Sie das unter allen Umständen. Schon wenn jemand danach greift, treten Sie einen Schritt zurück und erklären – mit dem Mikrofon – ihm und dem Saal, warum Sie so handeln. Das wird jeder verstehen. Sonst sind nicht nur Endlosreden, sondern auch Beschimpfungen und gelegentlich sogar völlig wirren Erklärungen Tür und Tor geöffnet.

Selbst wenn auf dem Podium gerade eine längere Rede gehalten wird, sollten Sie als Moderator in der erste Reihe sitzend immer ein drahtloses Handmikrofon griffbereit haben, um im Fall der Fälle eingreifen zu können.

Sonst sind Sie sprachlos. Und hilflos sind Sie auch. Und wer will das schon sein?

Mehr über...
Tipps, Moderation, Mikrofon,