Die bösen Handys

Es passiert immer wieder. Gerne übrigens auch im klassischen Konzert oder in der Oper. Gerade ist ein ganz leiser Moment, die Andächtigkeit des Publikums kennt keine Grenzen. Und mitten in diese Stille hinein trötet ein Handy. Das gibt es nicht nur im Konzert. Das gibt es bei jeder Veranstaltung. Gerne auch mitten in Ihrem Vortrag. Und dann?

Natürlich ist es erst einmal Aufgabe des Moderators, bereits zu Beginn der Veranstaltung darum zu bitten, die Handys auszuschalten. Und nach jeder Pause am besten gleich noch einmal.

Ich mache das bei wirklich jeder Veranstaltung, die ich moderiere. Ich schaue sogar prüfend in den Saal, ob der Aufforderung auch nachgekommen wird. Und trotzdem passiert es jedes Mal wieder. Mindestens ein Handy stört den Ablauf, unterbricht die Diskussion, behindert den Redner.

Wie sollten Sie dann reagieren, wenn Sie am Rednerpult stehen? Natürlich müssen Sie das spontan entscheiden. Es hängt sehr davon ab, wie störend das Klingeln ist (oder eines der merkwürdigen Geräusche, die heutzutage als originelles Klingeln durchgehen).

Wenn es aber gar zu deutlich ist oder wenn es mehrfach passiert, dann sollten Sie ruhig reagieren. Nicht wütend. Nicht genervt. Auch nicht tadelnd. Tun Sie es vielmehr freundlich und mit Humor. Also etwa so: „Ist das das neue Handy mit Selbsteinschaltungsautomatik?"

Noch besser hat mir gefallen, was mir neulich jemand erzählt hat. Da wurde ein Redner durch ein lautes Klingeln unterbrochen. Er unterbrach darauf auch seine Rede. Und dann schaute er ruhig zu demjenigen, der ohnehin schon peinlich berührt in seiner Jackentasche nestelte und sagte das hier: „Wenn es privat ist, dann gehen wir natürlich alle raus!"

Eine coole Reaktion. Ein großer Lacherfolg. Und danach waren ganz bestimmt aber auch wirklich alle Handys aus.

PS: Ich habe auch mal einen Kongress mit Bundeskanzlerin Angela Merkel moderiert. Als die am Rednerpult stand, klingelte es in ihrer eigenen Jackentasche. Also achten Sie natürlich auch darauf, dass tatsächlich Ihr eigenes Handy ausgeschaltet ist. 

Mehr über...
Tipps, Vorträge,