Die Überschrift muss den Leser packen

Keine Frage, am Ende setzt der Journalist selbst eine Überschrift über seinen Bericht. Aber zunächst einmal ist der Journalist ja selbst Leser, nämlich der Leser Ihrer Pressemitteilung. Und da ist er Leser wie jeder andere auch. Und er will wie jeder andere Leser auch für Ihre Pressemitteilung, für Ihr Anliegen gewonnen werden.

Deswegen muss schon die Überschrift sitzen. Denn nur dann besteht eine Chance, dass der Journalist auch weiter liest und sich am Ende hoffentlich für Ihr Thema erwärmt.

Nehmen wir mal an, Sie wollten für ein Unternehmen Informationen über ein erfolgreiches Geschäftsjahr bekannt geben. Dann können Sie natürlich über die entsprechende Pressemitteilung schreiben: „Rumpelmeier & Knatz schließen Geschäftsjahr ab“. Das können Sie drüber schreiben. Das sollten Sie natürlich nicht. Denn niemand wird sich nach dieser Überschrift für Ihre Pressemitteilung interessieren.

Schreiben Sie dagegen „So erfolgreich wie nie“ darüber, dann will ich wissen, wer erfolgreich war, warum er erfolgreich war und wie und womit er erfolgreich war. Das heißt, ich lese weiter. Und nur dazu soll eine Überschrift animieren: Zum weiterlesen.