Achtung - Fertig - Los!

Bei jedem größeren Vortrag werden Sie angekündigt. Und dann erheben Sie sich von Ihrem Platz. Und dann müssen Sie sich beeilen. Warum?

Als Moderator von Veranstaltungen erlebe ich das immer wieder. Ich stehe am Rednerpult auf der Bühne, leite zum nächsten Vortrag hin, stelle den entsprechenden Redner vor, heiße ihn herzlich willkommen und bitte ihn auf die Bühne.

Und dann erhebt sich irgendwo in Reihe 3 mühsam ein Mann oder eine Frau, schiebt den Stuhl nach hinten, bittet die Nachbarn, mal eben ein Stück zur Seite zu rücken, stolpert über Füße und Stuhlbeine und Taschen und macht sich dann auf den langen Weg bis zur Bühne.

Das ist natürlich falsch. Zwischen den letzten Worten des Moderators und Ihren ersten Worten sollte möglichst wenig Zeit vergehen. Je länger Sie nämlich brauchen, bis Sie endlich oben sind, desto unruhiger wird bereits der Saal. Und desto schwieriger wird Ihr Anfang.

Ein guter Moderator versucht Spannung für Sie zu erzeugen. Die müssen Sie aufgreifen. Und zwar nicht zuletzt dadurch, dass Sie unmittelbar danach mit Ihrem Vortrag beginnen können. Das heißt, Sie sollten nach Möglichkeit schon in der ersten Reihe sitzen. Und auch dort möglichst nah an den Stufen zur Bühne und das obendrein auf der Seite, auf der auch das Rednerpult steht. Und dann nix wie hoch und losgelegt!

Übertreiben Sie es aber bitte auch nicht. Immer wieder erlebe ich nämlich auch die umgekehrte Variante. Ich kündige den Redner an, schaue in den Saal, werde unruhig, weil niemand aufsteht und bemerke plötzlich, dass jemand in meinem Rücken atmet. Gerne schleichen sich Vortragsredner nämlich auch schon von hinten an, weil sie es gar nicht erwarten können. Das wirkt natürlich ein wenig übereifrig. Das wirkt sogar ein wenig albern.

Also: Zügig auf die Bühne. Aber auch nicht übertreiben.

Mehr über...
Tipps, Vorträge, Bühne, Redner,