"Alles hört auf mein Kommando!" - Seminar "Veranstaltungen erfolgreich moderieren"

Ob eine Veranstaltung erfolgreich ist, hängt ganz zentral davon ab, wie gekonnt sie moderiert wird. Und genau das ist nicht einfach. Denn eine Moderation ist weit mehr, als unterschiedlichen Referenten das Wort zu erteilen und anschließend auf Reaktionen aus dem Saal zu hoffen.

Eine Moderation entscheidet über die Atmosphäre, über den Umgang der Teilnehmer miteinander, über die Bereitschaft zum Austausch von Informationen und Meinungen. Eine Moderation entscheidet aber auch darüber, wie gut sich Ihr Unternehmen, Ihre Organisation oder Ihr Verband präsentiert. Sie wirkt also immer auch über den Tag hinaus.

Damit das alles gelingen kann, braucht es eine gute Vorbereitung, eine gekonnte Umsetzung und einen umfangreichen Vorrat an Tricks und Kniffen.

All das vermittelt dieses Seminar mit zahlreichen Inputs, vielen praktischen Übungen und einem umfangreichen Informationspaket zur späteren Vertiefung.

9.30 Uhr – Auftakt

  • Welche Rolle hat ein Moderator?
  • Welche Rollenkonflikte kann es geben?
  • Wie sehen die bisherigen Erfahrungen aus?

9.45 Uhr – Die Vorbereitung

  • Wie plane ich eine Veranstaltung aus der Sicht des Moderators?
  • Wie bereite ich mich vor?
  • Wie wichtig ist der Einstieg?
  • Welche grundlegenden Tricks gibt es?
  • Wie wichtig ist das Zeitmanagement?

10.15 Uhr – Übung: „Dann fange ich mal an – Der Einstieg“

  • Die erste Minute kann entscheidend sein
  • In der machen sich die Teilnehmer einen ersten Eindruck vom Moderator
  • Und in der entsteht im Idealfall eine Atmosphäre für die gesamte Veranstaltung
  • Wir üben den Einstieg

11.00 Uhr – Kaffeepause

11.15 Uhr – Welche Rolle hat der Moderator bei Vorträgen?

  • Wie moderiere ich Vorträge und Präsentationen treffend an und treffend ab?
  • Wie stelle ich Nachfragen?
  • Wie bringe ich die Zuhörer im Saal dazu, sich mit Nachfragen zu beteiligen?
  • Wie agiere ich im Saal?
  • Wie stoppe ich einen Dauerredner?
  • Und wie verteidige ich mein Mikrofon gegen Teilnehmer, die es mir aus der Hand nehmen wollen?

11.45 Uhr – Übung: „Wie agiere ich rund um Vorträge?“

  • Wie bleibe ich bei all dem Chef im Ring?
  • Wie führe ich kompetent, unterhaltsam und sympathisch durch diese schwierige Phase?
  • Das ist Inhalt dieser Übungsphase

12.30 Uhr – Mittagspause

13.30 Uhr - Aktivierungsübung

13.45 Uhr – „Wir können über alles reden" – Die Diskussionsrunde

  • Wie stelle ich die Diskussionsteilnehmer vor?
  • Wie leite ich in die Runde ein?
  • Wie lasse ich ein Gespräch entstehen?
  • Wie stelle ich erfolgreich Fragen?
  • Wie viel oder wie wenig greife ich steuernd ein?

14.15 Uhr – Übung: „Alles hört auf mein Kommando!“ – Moderation von Diskussionen

  • Wie stelle ich mich in den Dienst der Sache?
  • Und wie stelle ich sicher, dass ich dabei nicht untergehe?
  • Wie also behalte ich die Fäden in der Hand?
  • Das ist Inhalt einer Übungsrunde

15.30 Uhr – Kaffeepause

15.45 Uhr – Aktivierungsübung

16.00 Uhr - Zeitmanagement

  • Wie wichtig ist Zeitmanagement?
  • Wie stoppe ich langatmige Redner?
  • Wie halte ich eine Diskussionsrunde in der Zeit?
  • Wie ende ich pünktlich?

16.15 Uhr – Umgang mit Störungen

  • Welche Typen von Zuhörern gibt es?
  • Welche Typen von Störern gibt es?
  • Welche Fragen der Teilnehmer an die Referenten und Diskussionsteilnehmer sind hilfreich und welche nicht?
  • Wie gehe ich mit störenden Fragern um?
  • Wie bleibe ich dabei freundlich und bestimmt zugleich?

16.45 Uhr – Gemeinsame Auswertung des Tages

17.00 Uhr – Ende des Seminars