06.05.2014

Experten

In den Medien wimmelt es von Experten. Früher mussten wir Journalisten die suchen. Heutzutage werden die uns meistens angeboten. Experten für jede Problemlage. Vom Klimawandel über die Schuldenkrise bis hin zur Jugendkriminalität. Vom Pflegenotstand über Politikverdrossenheit bis zur Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Es gibt für alles Experten. Aber worin sind die Experten in den Medien nun eigentlich wirklich Experten?

Natürlich sollen die entsprechenden Leute etwas von der Sache verstehen. Sonst kommen sie nicht in die Zeitung oder auf den Sender. Und falls sich doch mal ein Versager dahin verirrte, dann in der Regel nur ein einziges Mal.

Und trotzdem sind die Experten in den Medien immer ganz besondere Experten. Nämlich für einen gelungenen Auftritt in den Medien. Nicht jeder Professor etwa ist wirklich dafür geeignet, einem Laien sein Fachgebiet zu erläutern. Doch genau darum geht es in den Medien. Die Leute wollen und sollen das verstehen, was ihnen da erklärt wird.

Deswegen sind die meisten Experten in den Medien nicht unbedingt die besten Vertreter ihres jeweiligen Fachs. Sie sind die medientauglichsten Vertreter ihres Fachs. In ganz seltenen Fällen sind Experten beides zugleich. Aber das ist wirklich die Ausnahme. Sollte man wissen, wenn es einen selbst in die Medien drängt. Ja, Fachwissen ist Pflicht. Aber Medienwissen ist die Kür.

Mehr über...
Notizbuch, Öffentlichkeit,