23.07.2014

Alle gemeinsam

In jedem Unternehmen mit mehr als einer Handvoll Mitarbeiter gibt es heutzutage jemanden, der sich um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Um die Medien. Die Leute da draußen. Um die Menschen, die sich hoffentlich auch für das jeweilige Unternehmen interessieren. Mal ist es ein Mitarbeiter. Mal eine ganze Abteilung. Dabei reicht selbst das nicht aus.

Die Geschichte ist nicht von mir. Die ist von einem Unternehmensberater. Der fragt Chefs gerne, wie viele Leute in der Firma eigentlich für Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind. Und wenn der Laden dann vielleicht 300 Beschäftigte hat, dann lautet die Antwort gerne: „Zwei!“ Und dann ist der Chef auch noch richtig stolz darauf.

 

Die nächste Frage des Unternehmensberaters lautet dann allerdings: „Warum sind denn nicht alle 300 Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit zuständig?“ Und die Frage ist völlig berechtigt. Es geht ja nicht darum, dass alle nichts anderes mehr machen sollen. Es geht vielmehr darum, dass das Bild eines Unternehmens, eines Verbandes, einer Institution nicht nur von denen geprägt wird, die hauptberuflich Bilder prägen. Das Bild entsteht vielmehr in ganz alltäglichen Gesprächen. In begeisterten Berichten über einen tollen Arbeitgeber. In Erzählungen, woran man gerade wieder Spannendes arbeitet.

 

Genau so sind alle Mitarbeiter für das Bild Ihres Unternehmens verantwortlich. Und die Chefs dafür, dass die Mitarbeiter auch wirklich was Gutes zu erzählen haben.

Mehr über...
Öffentlichkeitsarbeit,