23.11.2011

Innen und außen

Viele glauben, Öffentlichkeitsarbeit diene der Außendarstellung. Sie werde gemacht, damit das eigene Unternehmen, die eigene Organisation eben in der Öffentlichkeit möglichst gut da steht. Sicher, das ist richtig. Aber es ist nur die halbe Wahrheit.

Öffentlichkeitsarbeit wirkt nicht nur nach außen, sie wirkt immer auch nach innen. Keiner möchte bei einem Saftladen arbeiten. Keiner möchte sich ständig dafür rechtfertigen, dass er bei einem Arbeitgeber tätig ist, der einen schlechten Ruf hat. Niemand will sich ehrenamtlich engagieren und dafür ständig kritisiert werden.


Tatsächlich wirkt der öffentliche Ruf immer auf die Mitarbeiter zurück. Hat Einfluss auf ihr Engagement. Und deswegen dient die Öffentlichkeitsarbeit einerseits der öffentlichen Darstellung, dem guten Ruf, aber zugleich dient sie andererseits damit auch immer dem Arbeitsklima. Mit guter Öffentlichkeitsarbeit kann man sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.


Mehr über...
Notizbuch,