Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "Journalist" ergab folgende Treffer:


01.11.2012

So ja nun nicht

Das versteht sich von selbst, dass Journalisten Sie und Sie und Sie auch nicht immer glücklich machen. Dazu sind die auch gar nicht da. Nicht einmal bei der CSU. Da könnten Sie sich natürlich jetzt beschweren oder drohen oder maulen. Sollten Sie aber nicht. Denn: Von der CSU lernen heißt, nee, nicht siegen lernen, aber vielleicht ja, Dummheiten verhindern lernen.

Eintrag anzeigen

06.03.2012

Geständnis

Ich muss es einfach loswerden. Auch ich hab schon gewulfft. Für das Auto, das ich fahre, habe ich einen Presserabatt in Anspruch genommen. Diese schicken Sonderkonditionen für uns Journalisten. Meine Bahncard allerdings habe ich voll bezahlt. Obwohl es auf die bisher 50% gab. Künftig nicht mehr. Und das ist auch gut so.

Eintrag anzeigen

Wer gewinnt verliert

Manche Gesprächspartner sehen in einem Interview einen Wettkampf. Das Interview geht über die volle Distanz. Es muss zumindest nach Punkten gewonnen werden. Besser noch natürlich durch K.O. Tatsächlich aber geht in der Regel der auf die Bretter, der auf diese Art und Weise gewinnen will.

Eintrag anzeigen

Nehmen Sie jeden Journalisten ernst

Nein, das sollten Sie nicht nur tun, weil wir Journalisten uns das so wünschen. Das sollten Sie auch aus reinem Eigeninteresse tun. Egal, wie alt der Journalist ist. Egal, wie er aussieht. Egal, wie komisch seine Fragen sind.

Eintrag anzeigen

Was schenke ich Journalisten zu Weihnachten?

Ich hab in den achtziger Jahren in einer Zeitungs-Lokalredaktion angefangen. Die beste Zeit war dort die Weihnachtszeit. Denn ab Anfang Dezember haben uns die Vereine und Firmen die Bude eingerannt und uns mit Weinflaschen und anderen Geschenken überhäuft.

Eintrag anzeigen

„Wir können über alles reden!“

Wir Journalisten machen gerne viele Worte. Aber für den Anfang will ich es kurz und knapp halten. Hier sind die Daten – und sonst nix.

Eintrag anzeigen

Journalisten und ihre Kunden

Keine Frage, Journalismus soll informieren, er soll aufklären, er soll kritisch hinterfragen. Journalismus hat eine ganz zentrale Aufgabe in unserer Gesellschaft. Aber um all das tun zu können, müssen die Journalisten auch gelesen, gehört, gesehen werden.

Eintrag anzeigen

Journalisten haben doch keine Ahnung

Wer mit Journalisten zusammen arbeitet, der verspricht sich von diesem Kontakt viel. Im Idealfall „eine gute Presse“. Zumindest aber die umfassende und korrekte Darstellung der eigenen Meinungen, Leistungen und Interessen.

Eintrag anzeigen

Die Sache mit dem Köder

Sicher, Merksätze sind häufig abgedroschen. Aber gelegentlich bringen sie genau das auf den Punkt, worum es geht. Hier kommt einer, der ganz zentral ist, wenn Sie mit Journalisten arbeiten wollen: „Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.“

Eintrag anzeigen