Liebe VDDler,

meine Frau hat Euch kürzlich aus beruflichen Gründen im Internet gesucht. Sie brauchte nur ein paar Informationen. Über den katho-lischen Verband der Diözesen Deutschlands. Also hat sie bei Google die schöne Abkürzung „VDD“ eingegeben. Und dann ist sie aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen.

Vor lauter VDD hat sie nämlich den VDD erst einmal gar nicht ge-funden. Ja, wir in Deutschland sind ein Land von Vereinen und Verbänden. Und zwar von deutschen Vereinen und Verbänden. Und da-mit sind die Buchstaben V und D schon einmal vergeben. Beim drit-ten Buchstaben wird es dann notgedrungen knapp.


Da fand sich erst einmal der Verband deutscher Diätassistenten. Ich rätsele ja seit Jahren, was sich hinter diesem Beruf ver-birgt. Bis jetzt habe ich darauf getippt, dass die zentrale be-rufliche Tätigkeit darin besteht, ein Schloss an meinem Kühl-schrank anzubringen, falls ich wegen Überfressenheit dazu nicht mehr selber in der Lage bin. Jetzt weiß ich, dass ich den Diätas-sistenten unrecht getan habe.


Was der Verband deutscher Druckingenieure macht, das habe ich leider immer noch nicht verstanden. Ich nehme mal an, Druck für die Interessen der Druckingenieure. 


Jedenfalls scheinen Druckingenieure nicht ernsthaft in Druckkam-merzentren zu arbeiten. Der Verband deutscher Druckkammerzentren ist nämlich ein anderer Zusammenschluss. Ich will nicht rumdruck-sen. Also: Offenbar geht es in diesem Fall um den Einsatz von Druckkammern in der hyberbaren Sauerstofftherapie. Die hatten meine Frau und ich angesichts der Begeisterung über all die schö-nen Organisationen mit dem Kürzel VDD inzwischen auch fast nötig.


Da gibt es zum Beispiel den Verein deutscher Distanzreiter. Nun habe ich immer gedacht, dass quasi alle Reiter Distanzen zurück-legen. Aber offenbar will sich der Verein deutscher Distanzreiter vom normalen Durchschnittsreiter dann doch eher distanzieren. Sonst wäre er ja kein eigenständiger Verein.


So wie auch der Verein Deutsch-Drahthaar. Auch da war ich mir zu-nächst nicht ganz sicher, wer sich darin eigentlich zusammen-schließt. Die Opfer des Vereins deutscher Dauerwellenleger? Nein, habe ich erfahren, es geht um eine Hunderasse. Wobei in dem Ver-ein die Besitzer der Hunde zusammengeschlossen sind. Die Hunde haben wahrscheinlich einen eigenen Verein. Den Verein deutscher Drahthaar-Hundebesitzer-Hunde.


Wäre eigentlich mal ein schönes Thema für den Verband deutscher Drehbuchautoren. Ein Deutsch-Drahthaar-Hund verirrt sich mit ei-nem Vereinsmitglied in eine Druckkammer und schließt dort Freund-schaft mit dem Gaul eines deutschen Distanzreiters. Eine Ge-schichte so richtig fürs Herz. Sollte übrigens im Weserbergland spielen. Dann können zum großen Finale nämlich alle mit der VDD fahren. Der Kleinbahn Voldagsen-Duingen-Delligsen.


Irgendwann habe ich meiner Frau vorgeschlagen, es doch auch mal mit einer anderen Buchstabenkombination zu versuchen. Also nicht nur mit VDD, sondern zum Beispiel mit VDH. Und was soll ich Ihnen sagen? Es gibt ernsthaft eine Vereinigung deutscher Handwerfer. Und das ist tatsächlich ein eingetragener Verein.


Schönen Gruß

Tom Hegermann

Mehr über...
Glossen,