Liebe Rosi Mittermaier,

in jungen Jahren war ich mal ein großer Fan von Dir. Ich weiß noch heute, an welcher Bushaltestelle vor welchem Schaufenster ich 1976 auf einen Fernseher gestarrt habe, um zu sehen, wie Du am Ende nach zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen im Riesenslalom dann doch leider nur Silber geholt hast. Ich habe damals sehr mit Dir gelitten. Und mit mir selber habe ich später dann sehr gelitten, als Du diese Grinsrübe geheiratet hast, die nicht annähernd so gut Ski fahren konnte wie Du.

Danach war zum Glück relativ lange Ruhe um Dich und Deine Grinsrübe. Aber dann sind im Fernsehen diese Erinnerungssendungen erfunden worden. Den Zuschauern wird irgendein Film- und Ton-Schnipsel gezeigt, vorzugsweise mit einem bekannten Lied, und dann kommen irgendwelche Teilzeit-Prominenten und geben ihren Senf dazu. Und genau in diesen Fernsehsendungen scheinst Du mit diesem glatzköpfigen Herrn ja zu wohnen.

Also wird mir ein Lied vorgespielt und unmittelbar danach taucht Ihr beiden aus dem Nichts auf. Dein Ehe-Skiläufer hampelt nervös in der Gegend rum, als hätte er zuviel Skiwachs gelutscht und sagt dann aufgeregt Sätze wie diesen hier: „Sssssupperssssong. Also sssowassss von sssssuper!" Und Du schaust dann immer etwas ratlos zu ihm herüber und scheinst Dir in diesem Momenten immer zu sagen: „Hätte ich damals doch auch noch die dritte Goldmedaille geschafft, dann hätte ich die Grinsrübe nicht heiraten müssen."

Egal zu welchem Thema, Herr Neureuther sprudelt über vor Begeisterung. „Der Räuber Hotzzzzenplotzzzzz? Ssssupersssong." „Die Mondlandung? Sssssooowassss von ssssupppper. Der Wahnsssinnn." „Rossssiii Mitttermaierrrr? Sssowasss von Wahnsssinnn. War das nicht erste Skiläuferin auf dem Mond?"

Mittlerweile gibt es für mich als Fernsehzuschauer kein Entrinnen mehr. Denn leider ist dieses Fernsehformat offenbar sehr beliebt und kriegt immer neuen Nachwuchs. Ich warte schon auf „Die tollsten Fußpilzerkrankungen der 80er Jahre." Und dann warte ich auf Deinen Mann. Übrigens: Ist der eigentlich echt? Oder ist das eine Handpuppe, die von jemandem bedient wird, der außerhalb des Bildes zu Deinen Füßen sitzt? Und der dann hampelt und zappelt und zu allem eine Meinung hat? „Fußßßßßpilzzzz? Der Wahnssssinnnn. Ssssowassss von sssuppppa!"

Und Du sitzt daneben und fragst Dich einmal mehr, ob es nicht doch ein Mittel dagegen gibt. Nein, jetzt nicht gegen Fußpilz.

Wahnsssinnnn

Tom Hegermann

Mehr über...
Glossen,